Marc.

Ich durfte bei Elvira und Gerard im Institut Jembatan einen Weg einschlagen, der mein Leben sehr verändert hat. Mehr und mehr habe ich Qualitäten wahrgenommen, die in Berührungen liegen können, welche Sinneswelten mein Körper in der Lage ist zu erfahren. Die tiefe Quelle an Freude hat mich zutiefst berührt. Aber auch die Transformation von schmerzhaften Emotionen hat mich sehr weiterentwickelt.

Kern meiner Anschauung und Aktivität in der Tantramassage u.a. ist es, das absichtslose Berührungen Menschen zusammenführen. Mir geht es darum, ein feines Verständnis davon zu erfahren, was Menschen näher bringt. Und was sie voneinander entfernt.

In diesem Rahmen beschäftige ich mich auch viel mit der tantrischen Auffassung von Sexualität (z.B. Maithuna), Slowsex, Kink, Bondage u.a. da für mich eine zutiefst erfüllende Sexualität ebenfalls etwas ist, was Menschen sehr zusammenführen kann. Über diese Erfahrungen schreibe ich in meinem Blog und bin sehr inspiriert von Denkern wie Wilhelm Reich und Erich Fromm u.a.

Ich habe die intensive Arbeit mit Tantramassage ursprünglich begonnen, da ich einfach als Mann und Partner mehr "Skills" lernen wollte, wie ich meine Partnerin richtig berühre. Ich hatte da das Gefühl, es wäre noch viel Luft nach oben. Es hat sich dann aber mehr und mehr gezeigt, dass das Thema Berührung, Liebe, Sexualität u.a. etwas ist, was viel umfassender in mein Leben greift, als nur auf eine Partnerschaft bezogen. Für mich geht es ganz weltlich ausgedrückt in erster Linie darum, durch eine erfüllte Körperlichkeit und eine erfüllte seelische Ebene ein authentisches und für mich sinnvolles Leben zu führen und in zweiter Linie kompetenter im Miteinander zu werden.

Ich möchte dich als Mann oder Frau dazu einladen, mit uns als Gruppe die sich etwa 1-2 mal im Monat zum gemeinsamen Massieren trifft, das Thema Berührung zu erforschen. Ich gestalte das Treffen bewusst in  der Art, das genug Zeit da ist um mehr in die Tiefe mit jemanden gehen zu können. Es geht mir also nicht um die Erfahrung vieler unterschiedlicher Berührungen verschiedener Menschen, sondern die Tiefe in der Qualität eines Menschen.

So kannst du in Absprache mit deinem Partner z.B. erforschen und ausprobieren, was eine ungewöhnlich intensive Widmung an den Brüsten bewirkt. Was passiert, wenn man sich mal eine halbe Stunde oder länger Zeit nimmt? Oder was macht eine Stunde Yonimassage mit einer Frau? Für dieses spannende, lustvolle und inspirierende Erforschen soll und darf auch Platz in unserem Treffen sein.

Bitte ließ dazu die Voraussetzungen zur Teilnahme und kontaktiere mich bei Unklarheit.